China-Unternehmen Nexperia kauft Großbritanniens größten Chiphersteller inmitten der anhaltenden Halbleiterkrise

Vertreter von Nexperia, einer Tochtergesellschaft der in Shanghai ansässigen Wingtech Technology, gaben am Montag die Übernahme des größten Halbleiterherstellers in Großbritannien, Newport Wafer Fab (NWF), bekannt. Nach ungenannten Quellen, die von CNBC zitiert wurden, beläuft sich der Gesamtwert des Deals auf rund 87 Millionen US-Dollar. 

Wer ist Nexperia?

Das in chinesischem Besitz befindliche Unternehmen Nexperia ist weltweit führend in der Massenproduktion von Computerchips und anderen wichtigen Technologien, die für die Herstellung von elektronischen Gütern benötigt werden.

Die Muttergesellschaft von Nexperia, Wingtech, wurde 1993 gegründet und konzentriert sich heute auf die Forschung, Entwicklung und Herstellung von Smartphones, Computern und anderen elektronischen Geräten. Das chinesische Unternehmen ist an der Shanghaier Börse notiert und verfügt derzeit über eine Marktkapitalisierung von rund 19 Milliarden US-Dollar.

Achim Kempe, Chief Operations Officer von Nexperia, erklärte, dass die Firma "ehrgeizige Wachstumspläne hat und mit Newport die wachsende globale Nachfrage nach Halbleitern unterstützt".

Die neu erworbene NWF-Anlage ist derzeit in der Lage, über 35.000 Wafer - ein wichtiger Baustein in Halbleitern - pro Monat zu produzieren. In einer offiziellen Pressemitteilung heißt es, dass "diese Akquisition die Lieferfähigkeit für automobilqualifizierte Produkte und den Marktanteil von Nexperia erhöht".

NWF ist spezialisiert auf 200-mm-Wafer-Fabs, die zwar nicht den neuesten Stand der Technik in der Industrie verkörpern, aber sehr vielseitig sind und sich einer stetigen und großen Nachfrage von allen Arten von Elektronikherstellern erfreuen.

Ein Analyst kommentierte gegenüber CNBC, dass der Preis des Deals deutlich niedriger ist als bei ähnlichen Käufen von Halbleiterfabriken, was vielleicht an den beträchtlichen Schulden liegt, die NWF bei verschiedenen Unternehmen hat, darunter 20 Millionen Pfund bei HSBC und 18 Millionen Pfund bei der walisischen Regierung.

Noch keine Kommentare vorhanden

Was denkst du?

Beliebteste Artikel

Newsletter china digital Alibaba Story China Silicon Valley Jack Ma

Newsletter

Erhalte unseren kostenlosen Newsletter mit den Highlights der Woche:
Informiert in nur 5 Minuten.

Hier klicken