Chinesischer Autohersteller BYD mit erster Elektroauto-Lieferung nach Norwegen

Der chinesische Autohersteller BYD hat am Montag 100 seiner Tang-Modelle nach Norwegen geschickt und damit die erste Charge der geplanten Lieferung von Elektrofahrzeugen auf den europäischen Markt gebracht.

Die norwegische Version des Tang wurde in ihrer Konfiguration an die lokalen Vorschriften und Kundenbedürfnisse angepasst und kostet ca. 72.600 US-Dollar. In Zusammenarbeit mit dem lokalen Autohändler RSA wird BYD versuchen, bis Ende dieses Jahres insgesamt 1.500 Modelle in das Land zu liefern.

BYD, das für „Build Your Dreams" steht, wurde 1995 in Shenzhen gegründet und hat sich seitdem zu einem der führenden Akteure in Chinas wettbewerbsintensivem Markt für Elektro-Fahrzeuge entwickelt.

Eine Analyse der Internationalen Energieagentur (IEA) ergeben, dass die EU-Länder ihre Subventionen für Elektroautos ausgeweitet haben, was wiederum die rasante Entwicklung des Marktes angeheizt hat. Die IEA schätzt, dass die weltweiten Elektrofahrzeug-Verkäufe im Jahr 2030 25 Millionen erreichen werden, wenn die Länder starke Maßnahmen ergreifen, um die Klimaziele des Pariser Abkommens zu erreichen.

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

Beliebteste Artikel

Elektroauto China China Silicon Valley

Newsletter

Erhalte unseren kostenlosen Newsletter mit den Highlights der Woche:
Informiert in nur 5 Minuten.

Hier klicken