NIO enthüllt ET7-Limousine und wird drittwertvollster Autohersteller nach Tesla und Toyota

Chinas führendes Elektrofahrzeug-Start-up NIO Inc. hat am vergangenen Samstag auf dem vierten NIO Day in Chengdu seine erste elektrische Limousine mit selbstfahrender Technologie vorgestellt.

Die Aktien des chinesischen Elektrofahrzeugherstellers Nio sprangen um bis zu 14% in die Höhe und trieben den Autobauer auf eine Marktbewertung von mehr als 100 Milliarden Dollar, was das Start-up zum drittwertvollsten Autohersteller nach Tesla und Toyota macht.

Der Preis für die ET7-Limousine beginnt vor der Subventionierung bei ca. 69.000 US-Dollar mit einem 70 Kilowattstunden-Akkupaket. Entscheiden sich Kunden für ein Abonnement der Batteriedienstleistungen für eine monatliche Gebühr von 150 US-Dollar, kostet das Fahrzeug rund 58.000 US-Dollar.

Die Vorbestellungen begannen letzten Samstag, und die Auslieferungen sollen laut NIO-CEO William Li im ersten Quartal 2020 beginnen.

Der ET7 hat drei verschiedene Versionen, aus denen die Kunden wählen können: Das Standard 70-kWh-Batteriepaket hat eine Reichweite von 500 km; das 100-kWh-Batteriepaket hat eine Reichweite von 700 km; das neu eingeführte 150-kWh-Batteriepaket hat eine Reichweite von 1.000 km.

Die ET7-Limousine kann mit dem neuen autonomen Fahrsystem von NIO arbeiten, das über eine 8-Megapixel-Kamera verfügt - im Gegensatz zu Teslas 1,2 Megapixeln. Obwohl von Tesla CEO Elon Musk abgelehnt, werden die Lidar-Sensoren perfekt in den ET7 passen und den EVs helfen, ihre Umgebung besser wahrzunehmen. Die Lidar-Sensoren verfügen über ein 5-Millimeter-Wellen-Radar, 12 Ultraschallsensoren, 2 hochpräzise Positionierungseinheiten, einen 1.550-Nanometer-Laser, ein 120-Grad-Sichtfeld und eine Reichweite von bis zu 500 Metern, um Objekte mit millimetergenauer Genauigkeit zu erkennen. Das autonome Fahrsystem kostet 100 US-Dollar pro Monat (Quelle: NIO-CEO).

Nio ET7 inside

Quelle: Nio Website

NIOs neue Limousine verfügt außerdem über ein laminiertes Glasdach, beheizte und massierende Sitze in beiden Reihen, ein Audiosystem mit 23 Lautsprechern und einen niedrigen Luftwiderstandsbeiwert von nur 0,23, so das Unternehmen.

Chief Executive William Li sagte, dass die Zielkonkurrenten des ET7 der 5er von BMW, der A6 von Audi und die E-Klasse von Mercedes-Benz seien.

Nio, das im vergangenen Jahr 43.728 Fahrzeuge auslieferte, hat eine Marktkapitalisierung von über 92 Milliarden Dollar und übertrifft damit die konventionellen Autohersteller Daimler AG und General Motors Co. Investoren haben Milliarden von Dollar in die Entwicklung von Elektrofahrzeugen gesteckt.

Es verkauft derzeit drei SUV-Modelle, die in einer Autofabrik in Chinas östlicher Stadt Hefei gebaut werden.

Nachdem das Unternehmen Anfang 2020 rund 1 Milliarde US-Dollar erhalten hatte, schlossen die in New York notierten Aktien von NIO das Jahr mit einem Plus von weit über 1.000 % ab, was den Autohersteller zum besten Performer unter den anderen in New York notierten chinesischen Elektroauto-Start-ups machte. Das Unternehmen überarbeitet seine Pläne, in den nächsten Jahren in Europa Fuß zu fassen.



Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

Beliebteste Artikel

Newsletter china digital Alibaba Story China Silicon Valley Jack Ma

Newsletter

Erhalte unseren kostenlosen Newsletter mit den Highlights der Woche:
Informiert in nur 5 Minuten.

Hier klicken